Design der romulanischen Flaggschiffe

Was wäre, wenn die Romulaner ein Schiff mit den Fähigkeiten der remanischen Scimitar entwerfen würden? Das ist die Idee hinter den Designs der Shamshir, Flambard und Kopesh, den neuesten Errungenschaften durch den Technologieaustausch zwischen Romulanern und Remanern. Im Geiste meiner vorhergehenden romulanischen Designs (genau wie das Romulanische Sternenimperium) wollen diese Schiffe größer erscheinen als sie tatsächlich sind. Genau wie auf der Erde mögen autoritäre Regime große Kriegsmaschinen, um ihre Macht zu zeigen. Ihr aggressives Aussehen und ihre massive Größe sollten ausreichen, um alle Aliens ihre Angriffe zweimal überdenken zu lassen. Sie gewinnen allein durch Abschreckung.

Auch wenn diese Schiffe das Design der Scimitar zur Grundlage haben, hatte ich während der Konzeptphase eher einen Feuerfisch im Kopf. Sie sollten im Flug genau wie ein Feuerfisch auf der Jagd aussehen. Die Herausforderung war die Kombination des Feuerfischs mit den bestehenden Greifvogel-Motiven der romulanischen Schiffe.

Als die Konzepte und Entwürfe dieser neuen romulanischen Schiffe genehmigt waren, hatte wir ein bestimmtes Ziel: ein sehr romulanisches Aussehen nach der Vorlage der Scimitar. Sie sollten außerdem zur Familie passen – ähnlich der Scimitar und ihren Schwesterschiffen, die Falchion und Tulwar.

Wie bei vielen anderen Paketen wird jedes dieser drei Schiffe zu einem Karrierepfad passen, Taktik, Wissenschaft oder Technik. Es gibt einige Design-Motive und allgemeine Formen, die wir bei diesen Schiffen umsetzen wollten, um ihr Aussehen den jeweiligen Kategorien zu entsprechen.

Ein kompletter Neubeginn ist immer eine Herausforderung, besonders wenn Teile der neuen Schiffe zu den Teilen der alten Schiffe passen sollen. Auch wenn dies eine solide Grundlage bietet, ist es herausfordernd, da wir bestimmten Variablen entsprechen müssen, damit sich die Schiffe kombinieren lassen, wenn man sie anpasst. Ein neues Schiff ohne „Geschwister“ ist viel freier in seiner visuellen Erscheinung. Wir müssen außerdem alle Animationen, Hüllenmaterialien und Fensteroptionen in Betracht ziehen.

Als wir das erste Schiff fertiggestellt hatten, haben wir es als Vorlage für die anderen beiden verwendet. Wie immer haben wir die Teile der anderen Varianten im Auge behalten und jede Variante zu einem Teil der Familie gemacht. Die wissenschaftliche Variante hat allgemein mehr offen liegende Bereiche, durch die man einige der darunterliegenden Schiffsmerkmale sehen kann. Die taktische Version sieht aggressiver und eleganter aus, verglichen mit der technischen Version. Diese Merkmale zeigen sich in den zurückgezogenen Warpgondeln und den recht dünnen Flügeln dieser Varianten.

Wenn das letzte Schiff fertiggestellt ist, machen wir normalerweise eine letzte Überprüfung aller Varianten. Hierbei überprüfen wir Fenster und visuelle Effekte des gesamten Schiffs. Dies sind die letzten Feinschliffe an den Schiffen, damit sie als gemeinsame Familie aussehen und das Alte mit dem Neuen verbunden wird. Hoffentlich passen diese Schiffe gut zur Familie der Scimitar.

Zur Diskussion im Forum

Klickt „Gefällt mir“ auf Facebook und folgt uns auf Twitter für weitere exklusive Inhalte und folgt uns auf Twitch für unsere Livestreams! Und, abonniert unseren YouTube-Kanal für die neuesten Videos von Star Trek Online.

Quelle: Startrekonline.com