Die Top 5 kostenlosen Survival-Games auf Steam 2020

5-kostenlose-survival-games

Wer die Apokalypse digital erleben will, landet meist beim Genre Survival. Wir stellen euch die 5 besten kostenlosen Survival-Games auf Steam für PC vor, die ihr alleine oder im Multiplayer mit Freunden zocken könnt.

Auf Steam findet ihr unzählige kostenlose Spiele, auch im Genre Survival wird einiges Geboten. Damit ihr den Überblick nicht verliert, haben wir euch die 5 besten Free2Play-Survival-Spiele herausgesucht, mit der ihr euch die Zeit vertreiben könnt.

Wie ist die Liste entstanden? Sortiert ist unsere Liste nach der Steamwertung der letzten 30 Tage in der Kategorie Survival. Wobei wir auch darauf geachtet haben, dass sich die Gesamtwertung nicht groß unterscheidet. Es fließt außerdem die persönliche Bewertung und Auswahl des Autors mit hinein, der mehrere tausend Stunden Erfahrung in verschiedenen Games des Genres gesammelt hat.

[toc]

1. Das Zombie-Survival-MMO Unturned

Genre: Survival-MMO | Entwickler: Smartly Dress Games | Plattform: PC | Release-Datum: 07. Juli 2017 | Modell: Free2Play | Steamwertung: 93% | Steam-Hub: Unturned auf Steam

Das ist Unturned: Das Zombie-Survival-MMO im Low-Poly-Look verknüpft Minecraft mit DayZ. Als Überlebender stürzt ihr euch alleine oder mit Freunden in eine von Zombies verseuchte Welt. Dabei müsst ihr nach Ressourcen suchen, eine Basis errichten und euch Bewaffnen, um gegen die Zombies und anderen Spielern zu bestehen.

Unturned bietet aktuell 5 offizielle Welten sowie eine von der Community erstellte Sandbox-Map. Im Gegensatz zu vielen Genre-Kollegen bietet Unturned ein Quest-System an, wo ihr Aufgaben von NPCs erledigen könnt. So habt ihr nicht nur euer eigenes Ziel zu überleben vor Augen, sondern zusätzlich vom Spiel gestellte Missionen.

Das bietet Unturned:

  • Große, offene Welten mit 6 Maps voller Zombies
  • Viele Waffen und Aufsätze zum Finden
  • Die Spielwelt lässt sich zum Großteil zerstören, um neue Pfade zu erschaffen
  • Mod-Support für noch mehr Abwechslung
  • Quest-System mit NPCs
  • Ausgeklügelter Basenbau
  • Viele Fahrzeuge wie Autos, Schiffe, Helikopter oder Flugzeuge

Das meinen die Spieler: Unturned kommt bei der Community sehr gut an. Dabei wird vor allem der leichte Einstieg ins Spiel gelobt, der Multiplayer und das Bauen einer Basis machen besonders viel Spaß und die verschiedenen Wege zu überleben bieten einen Anreiz zum Experimentieren.

Negativ hervorgehoben werden die langweiligen und zu leichten Loot-Mechaniken. So soll man einfach in ein Militärgebiet gehen können und voll ausgerüstet herauskommen. Wie in vielen Survival-MMOs gibt es in Unturned auch Spieler, die KoS („Kill on Sight“) betreiben, also direkt losschießen, sobald sie einen anderen Spieler sehen.

Für wen eignet sich Unturned?

Unturned eignet sich hervorragend für Spieler, die ein gutes Survival-MMO suchen, aber kein Geld ausgeben möchten. Mit dem Low-Poly-Grafikstil lässt sich Unturned auch auf älteren Rechnern zocken.

DayZ-Fans, die nach Abwechslung suchen, finden hier eine gute Alternative. Das Spiel hat seine ruhigen Momente, kann in Feuergefechten aber schnell stressig werden. Vor allem mit Freunden macht Unturned eine Menge Spaß.

Wer die Klötzchen-Optik nicht mag, sollte jedoch die Finger von Unturned lassen.

2. Baut einen Vault in Fallout Shelter – Auch auf PS4 und Xbox One

Genre: Survival-Strategie | Entwickler: Bethesda Game Studios | Plattform: PC, PS4, Xbox One, Switch, iOS, Android | Release-Datum: 29. März 2017 | Modell: Free2Play | Steamwertung: 92% | Steam-Hub: Fallout Shelter auf Steam

Fallout Shelter Online Titel

Das ist Fallout Shelter: Mit Fallout Shelter hat Bethesda einen Mobile-Ableger des beliebten Apokalypse-RPG Fallout im Sommer 2015 veröffentlicht. Im März 2017 erschien dann auch die PC-, später die Konsolen-Versionen. Anders als in den bekannten RPGs spielt ihr hier nicht einen Überlebenden, der die Einöde durchstreift, sondern ihr übernehmt die Kontrolle über einen der markanten Bunker, einem Vault.

Eure Aufgabe ist dabei recht Simpel. In der 2D-Ansicht baut ihr verschiedene Anlagen im Untergrund, wie Forschungsstationen, Wohn- oder Fitness-Räume und Küchen. Ihr nehmt neue Überlebende auf, sorgt für genügend Ressourcen und trainiert eure Bewohner.

Gelegentlich wird der Vault attackiert und ihr müsst ihn verteidigen. Dafür benötigt ihr Ausrüstung, die entweder von neuen Bewohnern mitgebracht oder die von entsandten Kundschaftern erbeutet wird. Das Wohlergehen der Vault-Bewohner ist euer wichtigstes Anliegen, ansonsten wird kein Nachwuchs gezeugt.

Mit Fallout Shelter Online plant Bethesda außerdem eine riesige Fortsetzung.

Das bietet Fallout Shelter:

  • Verschiedene Räume sowie Ausbaustufen für euren Vault
  • Viele Items, Rüstungen und Waffen zum Finden
  • Bewohner mit speziellen Eigenschaften schließen sich euch regelmäßig an
  • Erkundungstouren an der Oberfläche bringen zusätzliche Beute ein
  • Angriffe von Banditen oder Monstern müssen abgewehrt werden

Das meinen die Spieler: Die Community auf Steam hebt vor allem die Leichtigkeit des Einstiegs hervor sowie das simple Spielprinzip. Das Spiel eignet sich für „faule Tage“, wenn man einfach mal abschalten möchte. Dabei gefällt den Spielern ebenfalls der strategische Aspekt, der vor allem später im Spiel wichtig wird, um alle Situationen zu überleben.

Negativ bewertet werden allerdings die vielen Wartephasen, in denen die Spieler wenig zu tun bekommen, oder das manuelle Einsammeln von produzierten Ressourcen, wenn man keine Roboter zur Hilfe hat, die sich zufällig dem Spieler anschließen oder im Ingame-Shop erwerben lassen.

Für wen eignet sich Fallout Shelter?

Fallout Shelter eignet sich für jeden Spieler, der gerne strategisch eigene Heime, in diesem Fall Bunker bauen und die Macht über die Bewohner haben möchte. Fallout Fans können ebenfalls einen Blick wagen, um zu erfahren, wie es sich als Vault-Aufseher so lebt. Der Survival-Strategie-Titel eignet sich perfekt für Unterwegs sowie für Runden zwischendurch.

Fallout Shelter hat eine entspannende Wirkung auf den Spieler, da die Spielabläufe eher langsam sind und nicht stressen. Wer also etwas vom Alltag herunterfahren möchte, ist hier gut aufgehoben.

Wer keine Strategie-Spiele mag oder schnell vorankommen möchte, sollte Fallout Shelter lieber auslassen.

3. Viele Zombies in No More Room in Hell

Genre: Survival-Shooter | Entwickler: No More Room in Hell Team | Plattform: PC | Release-Datum: 31. Oktober 2011 | Modell: Free2Play | Steamwertung: 91% | Steam-Hub: No More Room in Hell auf Steam

No-More-Room-in-Hell

Das ist No More Room in Hell: No More Room in Hell ist eigentlich eine Mod zu Half Life 2, die mittlerweile aber als eigenständiges Spiel fortgeführt wird.

Inspiriert von George Romeros „Of the Dead“-Filmen, spielt No More Room in Hell in einer Zeit, in der die Welt aufgrund einer unbekannten Krankheit kurz davor steht, ins Chaos zu stürzen.

Alleine oder mit bis zu 8 Spielern kämpft ihr euch durch die mit Zombies verseuchten Gebiete und schließt zufällige Missionen ab. Jeder Durchgang ist anders, der Wiederspielwert demnach hoch. Unterwegs findet ihr Waffen, Medizin oder Ressourcen zum Verbarrikadieren. Überlebt die Missionen und erreicht das Ende der Map.

Das bietet No More Room in Hell:

  • Kooperatives Gameplay mit bis zu 8 Spielern
  • Zufällige Missionen erhöhen den Wiederspielwert
  • Realistischer Ansatz. Kein Fadenkreuz, wenig Munition und das HUD ist nur selten sichtbar
  • Spieler können nach einem Biss infiziert werden. Entweder lässt man sich dann töten oder hofft darauf, eine Heilung zu finden
  • Über 30 Waffen stehen euch zur Auswahl
  • Mod-Support für weitere, von der Community erstellte Inhalte

Das meinen die Spieler: No More Room in Hell wird von der Community vor allem für den Schwierigkeitsgrad und seiner düsteren Atmosphäre geschätzt. Ihr seid kein unverwundbarer Held und könnt euch selbst Infizieren. Gutes Teamplay ist hier wichtig und das macht den Spielern Spaß. Außerdem gibt es auch nach 9 Jahren noch regelmäßige Updates.

Negativ hervorgehoben werden die öffentlichen Server und die Spieler. So sollen die meisten Spieler unfreundlich gegenüber Anfängern sein, kein Teamplay beherrschen und Partien so lange wie möglich hinauszögern. Auch das Erstellen von privaten Servern stellt für viele eine Herausforderung dar. Als Solo-Spieler wird No More Room in Hell nicht empfohlen.

Für wen eignet sich No More Room in Hell?

Sucht ihr ein herausforderndes Survival-Spiel mit hohem Wiederspielwert und Koop-Action? Dann ist No More Room in Hell genau euer Ding. Fans von Titeln wie Left4Dead sollten sich dieses Zombie-Game mal ansehen und auch Shooter-Fans machen hier dank der rasanten Action vorerst nichts falsch. Nehmt aber besser ein paar Freunde mit.

Wer es satt hat, Zombies zu jagen oder Herausforderungen nicht mag, der lässt lieber die Finger davon. Auch Solo-Spieler sollten einen Bogen um No More Room for Hell machen.

4. Kannst du deinen Freunden in Deceit vertrauen?

Genre: Survival-Horror | Entwickler: Baseline | Plattform: PC | Release-Datum: 03. März 2017 | Modell: Free2Play | Steamwertung: 88% | Steam-Hub: Deceit auf Steam

Deceit

Das ist Deceit: Deceit ist ein asymmetrisches Survival-Horror-Game, welches das Spielprinzip von Dead by Daylight und dem Spielmodus „Trouble in Terrorist Town (TTT)“ der Garry’s Mod verknüpft.

Mit bis zu 6 Spielern seid ihr an einem unbekannten, gruseligen Ort gefangen und müsst versuchen, zu entkommen. Ein Drittel eurer Gruppe hat sich aber infiziert. Bei 6 Spielern sind also 2 feindlich gesonnen, aber keiner weiß, wer es ist.

Als normaler Spieler durchstreift ihr die Map, sammelt Waffen und Items auf und findet Hinweise. Diese Hinweise geben euch Informationen über die Spieler, sodass ihr im Laufe des Spiels herausfinden könnt, wer zu den infizierten gehört und wem ihr vertrauen könnt.

Als Infizierter hingegen ist es eure Aufgabe, die Hinweise zu manipulieren und Blutpacks zu trinken. Ist eure Blutleiste aufgefüllt und die Lichter gehen aus, könnt ihr euch in eine abscheuliche Kreatur verwandeln und die anderen Spieler jagen.

Das bietet Deceit:

  • Spannendes kooperatives Gameplay
  • Nervenaufreibende und gruselige Atmosphäre
  • Ihr wisst nicht, wer Freund oder Feind ist
  • Jede Runde ist anders

Das meinen die Spieler: Die Community hebt die Interaktionen mit den Spielern hervor. Das Spielprinzip mit dem Täuschen eurer Freunde macht den meisten Spaß und Deceit bietet eine gute Herausforderung. Vor allem mit Freunden ist das Spiel auch sehr einsteigerfreundlich.

Ohne Freunde wird es aber wiederum schwer. Zufällige Mitspieler lassen sich zwar schnell finden, meistens sind es aber anderssprachige Spieler, mit denen die wichtige Kommunikation schwierig ist. Die meisten Begegnungen sollen auch eher toxisch verlaufen und für Solo-Spieler wird keine Empfehlung ausgesprochen.

Für wen eignet sich Deceit?

Wenn ihr den Nervenkitzel im Horror sucht und eure Freunde hinters Licht führen wollt, dann ist Deceit euer Ding. Fans von Trouble in Terrorist Town oder Dead by Daylight kommen in diesem Survival-Horror auch auf ihre Kosten.

Wer es nicht ganz so gruselig mag oder die Idee, seine Freunde zu hintergehen, scheußlich findet, wird mit Deceit nicht glücklich. Solo-Spieler werden hier auch nicht unbedingt glücklich.

5. Cooler Comic-Look in Walking Zombie 2

Genre: Survival-Action-RPG | Entwickler: Alda Games | Plattform: PC | Release-Datum: 11. Oktober 2019 | Modell: Free2Play | Steamwertung: 86% | Steam-Hub: Walking Zombie 2 auf Steam

Walking-Zombies-2

Das ist Walking Zombie 2: Das Survival-Action-RPG ist ein Einzelspieler-Titel, wo ihr als Überlebender einer Zombieseuche Missionen absolviert, euren Charakter verbessert und fiese Bossmonster bekämpft.

Bei Walking Zombie 2 handelt es sich grundsätzlich um eine solide Rollenspiel-Erfahrung im Survival-Genre. Die Missionen führen euch durch die Story des Spiels, ihr könnt den Geschichten der Überlebenden lauschen und euren Charakter Leveln sowie mit cooler Beute ausrüsten.

Die Bosskämpfe sind abwechslungsreich gestaltet und bieten von verrückten Banditen über mutierte Pflanzen bis hin zu haushohen Gestalten eine gute Herausforderung.

Das bietet Walking Zombie 2:

  • Coole Einzelspieler-Kampagne
  • Schicke Polygon-Grafik
  • Karma-System – gute und schlechte Taten schalten neue Optionen und Begegnungen frei
  • Dutzende Story- und Neben-Quests
  • Viele Waffen, Ausrüstungen und andere Items
  • Eine Vielzahl an Gegnern – Zombie-Läufer, Banditen und riesige Bossmutanten
  • Händler in den Siedlungen

Das meinen die Spieler: Die meisten Spieler sind von Walking Zombie 2 begeistert. So stechen vor allem die Verbesserungen des eigenen Charakters hervor oder die verschiedenen Quests. Auch das Gunplay macht vielen Spaß.

Negativ hervorgehoben wird der Grind, der im späteren Spielverlauf aufkommt. Manche Missionen wiederholen sich und viele Spieler wünschen sich einen Multiplayer-Part.

Für wen eignet sich Walking Zombie 2?

Walking Zombie 2 richtet sich an alle Survival-Einzelspieler, die wert auf RPG-Elemente und dicke Bosskämpfe legen. Stellt euch einfach ein Borderlands Low-Poly mit Zombies vor, dann erhaltet ihr genau das.

Wer aber mit dem Comic-Look nichts anfangen kann und Einzelspieler-Titel meiden möchte, macht einen großen Bogen um Walking Zombie 2.

Nicht gefunden, was ihr sucht? Dann schaut euch unsere anderen Listen an, da findet ihr sicher etwas:

  • Das sind die besten Survival-Games 2020
  • 7 starke Koop-Spiele für die PS4, für unter 10€
  • Die 17 besten kostenlosen Spiele für die PS4
  • Die 10 besten kostenlosen Spiele für die Nintendo Switch

Der Beitrag Die Top 5 kostenlosen Survival-Games auf Steam 2020 erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Quelle: Onlinewelten.de