Neu: Hinter dem Schirm #1

thumbnail hidden

Hinter dem Schirm #1

Willkommen zur ersten Ausgabe von „Hinter dem Schirm“! In dieser Interview-Serie möchten wir unsere STO-Community genauer kennenlernen und dabei näher auf die Person hinter dem Bildschirm eingehen. Den Anfang mach STO Community Manager Manfred „Fero“ Weinert. Wie auch ihr euch der STO-Community vorstellen könnt, erfahrt ihr am Ende dieses Blogs.

Stell dich kurz vor – woher kommst du, was machst du…?

Ich heiße Manfred Weinert und bin Community Manager bei Perfec t World Europe B.V. Ursprünglich komme ich aus Berlin – immer noch die schönste Stadt, in der ich bisher gelebt habe. Ich zähle mittlerweile 29 Jahre, von denen ich im kommenden Januar 4 Jahre in der Spieleindustrie tätig bin.

Nachdem mich mein Studium an der TU Berlin nicht mehr wirklich zufrieden stellen konnte, wagte ich den Schritt ins Ausland und begann meine Laufbahn als Teil des Kundensupports bei NCsoft Europe in England. Im August 2011 schließlich bot sich mir die Gelegenheit, für Perfect World in Amsterdam als Localization Specialist zu arbeiten, also packte ich meine Koffer. Im Sommer 2012 folgte dann der Wechsel in das Community-Team und seit jeher bin ich als Community Manager „Fero“ hauptverantwortlich für die deutsche Community von Star Trek Online. Hier in Amsterdam lässt es sich ganz gut aushalten, auch wenn das Wetter mal ein Upgrade vertragen könnte.

Wie kamst du auf deinen CM Namen „Fero“?

Den Ursprung hat der Name wohl in einem der Unreal-Spiele. Ein Botgegner hatte den Namen Ferocity (zu dt.: Wildheit). Der Name blieb hängen und ich wählte ihn für meinen Charakter in Lineage II. Da die Aussprache häufig zu Problemen führte, etablierte sich schnell der Rufname „Fero“, voilà! Da ich wirklich tolle Jahre in diesem Spiel verbracht und auch gute Leute kennengelernt habe, wollte ich ein Stück aus der Zeit in meinen Job mitnehmen.

Mit welchen Spielen bist du aufgewachsen bzw. hast du begonnen?

Allerersten Kontakt mit Spielen hatte ich mit Pong. Auch kann ich mich noch dunkel an Rick Dangerous erinnern. Durch meinen älteren Bruder bekam ich immer ein wenig davon mit, was er oder seine Freunde spielten. Etwas intensiver hatte ich mich dann mit dem NES und Super Nintendo (kennt noch jemand Super Probotector?) auseinandergesetzt, auch wenn ich nie wirklich zu einem Konsolenfreund geworden bin. Richtung PC ging es dann Mitte der 90er mit Klassikern wie Theme Park, Civilization & Worms. Neben Einzelspielern folgte auch eine Shooter-Phase, zunächst im lokalen Netzwerk und später dann auch online mit Counter Strike. Auch heute noch bin ich guten Shootern nicht abgeneigt! Mein erstes MMO war dann schließlich 2004 Lineage II, was mir über Jahre hinweg Spaß bereitet hat (Ja, ich mochte das Grinden sehr!).

Würdest du dich generell eher als Casual- oder Hardcore-Gamer bezeichnen?

Meine Hardcore-Zeiten sind mittlerweile vorbei, auch weil ich nicht mehr so viel Zeit für Spiele aufwenden kann wie zum Beispiel während dem Studium. Und dann gibt es noch so viele andere Dinge, die auf einen warten: die bessere Hälfte, Fußball (!), Filme, Serien… ich brauche mehr Zeit! Trotzdem sind Ehrgeiz und Ambitionen bei meinen Spielen immer noch hoch, sodass ich mich wohl als „ambitionierten Casual-Gamer“ bezeichnen würde.

Bist du Star Trek Fan? Wenn ja, wie lange schon?

Ja, ich bin ein Fan des Star Trek Universums. Auch wenn ich kein „Hardcore-Trekkie“ bin, habe ich in den 90ern die Serien und auch Filme verschlungen. Was ich nicht im Fernsehen sehen konnte, habe ich früher oder später auf DVD nachgeholt. Großen Anteil an meinem Interesse an Star Trek hat Picard und die TNG-Serie, die bis heute mein absoluter Favorit ist. Um noch ein Wort zu den neuen Filmen von JJ Abrams zu verlieren: ja, die Filme unterscheiden sich von ihren Vorgängern und das mag einigen Star Trek Fans sauer aufstoßen, aber sie sind auf ihre Weise unterhaltsam und verdienen sich ihren Platz im Star Trek Universum.

Beschreibe doch mal deine Tätigkeiten als Community Manager für STO!

Ich unterteile das am besten mal in 2 Bereiche: den Communitybereich und den Firmenbereich.

Der Communitybereich, der für euch Spieler direkt sichtbar ist, beinhaltet Dinge wie Forum, Webseite, Facebook und in-game. Das Forum ist euer Sprachrohr zu uns und deshalb behalten wir genau im Auge, was ihr uns (meinen Moderatoren und mir) dort an Feedback hinterlasst, welchen Ideen und Vorschläge ihr habt, welchen Problemen und Bugs ihr im Spiel begegnet, was euch am Spiel stört, was euch gefällt, usw. Dies alles sammeln wir und leiten es an die entsprechenden Teams bei Perfect World und Cryptic weiter. Gibt es im Gegenzug bestimmte Ankündigungen oder Neuigkeiten, so teilen wir euch diese im Forum, auf unserer Webseite sowie auf Facebook mit. Außerdem bereite ich regelmäßig Events und Wettbewerbe vor, bei denen es stets nette Goodies oder auch ZEN zu gewinnen gibt. Dann haben wir da noch unsere Livestreams, die euch zudem informieren und hin und wieder auch exklusive Inhalte bereithalten, wie in unserer letzten Episode mit dem Interview mit STO Lead Designer Al Rivera.

Auf der anderen Seite stehen firmeninterne Aufgaben, von denen ihr nicht viel mitbekommt. Das beinhaltet beispielsweise das Verfassen regelmäßiger Berichte zu Cryptic. Zudem arbeite ich mit unserer Marketing-Abteilung zusammen und helfe beispielsweise bei der Gestaltung und Prüfung unserer STO TV-Spots. In diesem Jahr war STO auch bei der FedCon in Düsseldorf vertreten. Die Gestaltung unserer Präsenz dort fiel ebenfalls unter meinen Aufgabenbereich, wie auch die Planung von Community-Treffen wie dem in Berlin oder auf der diesjährigen gamescom. Dann werden auch noch einige Blogs geschrieben und hin und wieder auch einige übersetzt. Und und und…

Es gibt immer eine Menge zu tun!

Wenn du einen Wunsch frei hättest, was wäre das für STO?

Ich wünsche mir, dass wir unseren Spielern mit STO noch viele Jahre lang ein Star Trek MMO präsentieren können, das sich stetig weiterentwickelt und die Leute immer mehr in seinen Bann zieht und begeistert. Star Trek Online ist wie ein guter Wein (Château Picard!) – das Spiel reift und wird mit der Zeit immer besser!

———-

Captains, ihr seid gefragt! Wenn ihr euch der großen STO-Familie näher vorstellen und Teil einer der nächsten Ausgaben von Hinter dem Schirm werden möchtet, dann zögert nicht länger und gebt uns Bescheid! Schreibt einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Hinter dem Schirm“ an Community Manager Fero: fero@perfectworld.com. Diese Interview-Serie folgt keinem festen Fragenkatalog und es bleibt euch überlassen, was ihr von euch preisgebt. Wir freuen uns auf eure Beteiligung!

Quelle: Startrekonline.com