Staffel 8 Dev-Blog #51

Verbesserte Dyson-Forschungszerstörer der Romulaner


Tyton-Klasse

Die wissenschaftlichen und technischen Bemühungen des Dyson-Oberkommandos haben erstaunliche Ergebnisse hervorgebracht. Das Ingenieurskorps der Romulanischen Republik hat es geschafft, die unglaublichen Entdeckungen dieses künstlichen Meisterwerks anzupassen, um Raumschiffe zu erschaffen, die an das Design der Sphäre angelehnt sind. Jedoch benötigen sie keine Omegapartikel. Die Dyson-Forschungszerstörer sind in erster Linie Forschungsschiffe, aber jedes kann in den taktischen Modus wechseln, um das Raumschiff der Situation anzupassen.

Im Vergleich zu der Variante der Sternenflotte weisen sie geringere Schildmodifikatoren und zur Variante der Klingonische Verteidigungsstreitmacht weniger Hülle auf, erfreuen sich aber der romulanischen Kampftarnung.

Basiswerte (für alle verbesserten Dyson-Forschungszerstörer der Romulaner)

  • Fraktion: Romulanische Republik
  • Erforderlicher Rang: Vizeadmiral
  • Erhalt: C-Store
  • Hüllenstärke: 31.350
  • Schildmodifikator: 1,375
  • Mannschaft: 600
  • Waffen: 3 Bug, 3 Heck (+ Schwere Solanae-Dual-Protonenkanone im taktischen Modus)
  • Geräteplätze: 3
  • Brückenoffiziersstationen: 1 taktischer Fähnrich, 1 taktischer Lieutenant Commander, 1 technischer Lieutenant, 1 wissenschaftlicher Commander, 1 beliebiger Lieutenant
  • Basis-Wendegeschwindigkeit: 12 Grad pro Sekunde
  • Impulsmodifizierer: 0,16
  • Beschleunigung: 50
  • +15 Energie für Hilfssysteme
  • Mit Dual-Kanonen bestückbar
  • Romulanische Kampf-Tarnvorrichtung
  • Zielen auf Subsysteme
  • Sensorenanalyse
  • Platz für sekundären Deflektor
  • Taktischer Modus (Erklärung folgt weiter unten)
  • Singularitätsfähigkeiten:
    • 40 Grundenergie für alle Subsysteme
    • Plasmaschockwelle
    • Quantenabsorption
    • Warpschatten
    • Singularitätssprung
    • Singularitätsüberladung

Aufklärungs-Dyson-Forschungszerstörer – Harpia-Klasse

Die Harpia-Klasse stellt eine verbesserte Version des Dyson-Forschungszerstörers dar. Sie weist einen zusätzlichen Taktikkonsolenplatz und verbesserte Hülle und Schilde auf. Zudem besitzt sie die Protonendestabilisationsmodul-Universalkonsole. Diese Konsole erlaubt es euch, Energie vom Warpkern zu entziehen, um von eurem Deflektor einen konzentrierten Protonenstrahl auf einen nahegelegenen Feind zu feuern. Gegner werden regelmäßig von Wellen aus Protonenenergie erfasst, die vom anvisierten Ziel ausgehen und getroffene Feinde beschädigen.

Spezielle Klassenstatuswerte (zusätzlich zu den oben gelisteten Statuswerten)

  • Konsolenplätze: 4 Taktik, 2 Technik, 4 Wissenschaft
  • Konsole – Universal – Protonendestabilisationsmodul

Hinweis: Das Öffnen des Aufklärungs-Dyson-Forschungszerstörers schaltet dieses Schiff für jeden romulanischen Vizeadmiral auf dem Account frei.

Strategischer Dyson-Forschungszerstörer – Tyton-Klasse

Die Tyton-Klasse stellt eine verbesserte Version des Dyson-Forschungszerstörers dar. Sie weist einen zusätzlichen Technik-Konsolenplatz und verbesserte Hülle und Schilde auf. Zudem besitzt sie die Protonische Schildmatrix-Universalkonsole. Diese Konsole ermöglicht es eurem Dyson-Sternenschiff, Unmengen an Protonenpartikeln zu speichern und dann umzuleiten, um eure Schilde für kurze Zeit zu kräftigen. Somit kann euer Schiffe alle paar Sekunden über kurze Zeit großen Schaden verkraften.

Spezielle Klassenstatuswerte (zusätzlich zu den oben gelisteten Statuswerten)

  • Konsolenplätze: 3 Taktik, 3 Technik, 4 Wissenschaft
  • Konsole – Universal – Protonische Schildmatrix

Hinweis: Das Öffnen des Strategischen Dyson-Forschungszerstörers schaltet dieses Schiff für jeden romulanischen Vizeadmiral auf dem Account frei.


Beobachtungs-Dyson-Forschungszerstörer – Caprimul-Klasse

Die Caprimul-Klasse stellt eine verbesserte Version des Dyson-Forschungszerstörers dar. Sie weist einen zusätzlichen Wissenschaftskonsolenplatz und verbesserte Hülle und Schilde auf. Zudem besitzt sie die Schildumkehrprojektor-Universalkonsole. Diese Konsole ermöglicht es eurem Dyson-Sternenschiff einen verheerenden Tachyonstrahl von dem Deflektor abzufeuern, sodass die Schilde des Ziels kurzzeitig in einer Welle aus Energie zusammenbrechen. Die Schilde des betroffenen Feinds werden geschwächt und er erleidet schweren Schild- und Hüllenschaden. Verbündete innerhalb der Welle erhalten eine starke Schildheilung.

Spezielle Klassenstatuswerte (zusätzlich zu den oben gelisteten Statuswerten)

  • Konsolenplätze: 3 Taktik, 2 Technik, 5 Wissenschaft
  • Konsole – Universal – Schildumkehrprojektor

Hinweis: Das Öffnen des Kommando-Dyson-Forschungszerstörers schaltet dieses Schiff für jeden romulanischen Vizeadmiral auf dem Account frei.

HINWEIS: Die Konsolenmodule der Schiffe oben können in jeden Konsolenplatz ausgerüstet werden. Jedoch nur in den Varianten der Dyson-Forschungszerstörer. Pro Raumschiff kann nur eines dieser Module ausgerüstet werden. Rüstet ihr alle vier Teile des Sets „Hochentwickelte Solanae-Technologien“ aus, so verbessern sich die Fähigkeiten der Konsolen.

Einzigartige Fähigkeiten


Harpia-Klasse

Taktischer Modus

In erster Linie ist der Dyson-Forschungszerstörer ein Forschungsschiff. Im taktischen Modus verändert es sich jedoch. Viele Forschungssysteme werden deaktiviert, während taktische Systeme online gehen. Wenn der taktische Modus aktiviert wird, geschieht Folgendes:

  • Schwere Dual-Protonenkanonen werden aktiviert
  • +15 Energie für Waffensysteme
  • +Wendegeschwindigkeit
  • +Impulsgeschwindigkeit
  • +Beschleunigung
  • Der taktische Lt. Commander wird zum taktischen Commander befördert
  • Der wissenschaftliche Commander wird zum wissenschaftlichen Lt. Commander degradiert
  • Der sekundäre Deflektor wird deaktiviert
  • Sensorenanalyse wird deaktiviert
  • Zielen auf Subsysteme wird deaktiviert
  • -15 Energie für Hilfssysteme

Der taktische Modus kann jederzeit deaktiviert werden, um wieder in den wissenschaftlichen Modus zu wechseln. Allerdings müsst ihr danach 60 Sekunden warten, um den taktischen Modus wieder zu aktivieren.

Schwere Solanae-Dual-Protonenkanone [Acc] [CrtH]x2 (sehr selten)

Diese verheerenden Waffen sind nur im taktischen Modus verfügbar und bereits im Dyson-Forschungszerstörer eingebaut. Sie können nicht entfernt werden. Im taktischen Modus erhält das Raumschiff 4 Bug- und 3 Heck-Waffenplätze. Einer der Bug-Plätze wird automatisch mit den Schweren Solanae-Dual-Protonenkanonen besetzt. Diese experimentellen Waffen sind bereits so ausgewogen, dass sie vergleichbaren Schaden wie andere Energiewaffen verursachen und durch Konsolen, die Kanonen- und/oder Protonenschaden erhöhen, noch verbessert werden können.

Set „Hochentwickelte Solanae-Technologien“


Caprimul-Klasse

Die Konsolen oben und der Sekundäre Solanae-Deflektor (in den Dyson-Schiffen, die es als Belohnung zum Jahrestag gab) vervollständigen das Set „Hochentwickelte Solanae-Technologien“. Werden alle 4 Setteile ausgerüstet, so stärken sie die Fähigkeiten der oben aufgeführten Konsolen. Unten findet ihr die drei Setboni dieses Sets „Hochentwickelte Solanae-Technologien“:

Solanae-Energiegitter (Setbonus für 2 Teile)

  • Selbst: +Protonenschaden
  • Selbst: +Schildsysteme (max. Schild-HP)

Protonenenergiematrix (Setbonus für 3 Teile)

  • Verringert die Abklingzeit der Konsolenfähigkeiten des Dyson-Forschungszerstörers um 1 Minute. Dies betrifft:
    • Destabilisierter Protonenstrahl
    • Protonischer Schild
    • Schildumkehr

Solanae-Synergie (Setbonus für 4 Teile)

  • Verbessert alle drei Konsolenfähigkeiten des Dyson-Forschungszerstörers:
    • Destabilisierter Protonenstrahl: Verursacht den Schaden über Zeit viel schneller.
    • Protonischer Schild: Bei Aktivierung werden zudem Schilde von Verbündeten innerhalb von 5km geheilt.
    • Schildumkehr: Betroffene Verbündete erhalten ebenfalls einen Schildhärte-Buff und Schutzschildheilung über Zeit.

Brücke des Dyson-Forschungszerstörers

Diese Raumschiffe besitzen die Brücke des Dyson-Forschungszerstörers. Auf der Brücke werdet ihr außerdem auf eure Accountbank zugreifen, in ein Kleinschiff wechseln und verschiedene Schiffsabteilungen für Dienstoffiziersaufträge kontaktieren können.

HINWEIS: Ihr müsst genügend Schiffsplätze besitzen, um die neuen Schiffe einfordern zu können. Wenn ihr nicht genügend Schiffsplätze habt, könnt ihr im C-Store weitere hinzukaufen.

HINWEIS: Alle oben genannten Schiffsdaten können sich jederzeit ändern.

Wir hoffen, dass euch das Kommandieren dieser mächtigen, neuen verbesserten Dyson-Forschungszerstörer der Romulaner gefällt. Alle drei sind einzeln (2.500 ZEN) oder als 3er-Paket (5.000 ZEN) im C-Store (mehr als 33% Rabatt!) bis Donnerstag, den 20. Februar um ca. 19:00 Uhr CET, erhältlich. Auch die Klingonen und die Sternenflotte bekommen jeweils ein 3er Paket der verbesserten Dyson-Forschungszerstörer. Wenn ihr auf noch weitere Rabatte scharf seid, dann könnt ihr das 9er Paket mit allen Schiffen für 10.000 ZEN – das macht einen Rabatt von mehr als 55%! – erwerben. HINWEIS: Solltet ihr eines der Schiffe oder eines der 3er Pakete kaufen, so könnt ihr das 9er Paket nicht mehr erwerben. Gleiches gilt für die 3er Pakete: Kauft ihr ein einzelnes Fraktionsschiff, so könnt ihr das entsprechende 3er Paket nicht mehr kaufen.

Viel Spaß, Captains. Wir sehen uns im Spiel!

Phil „Gorngonzolla“ Zeleski
Systems Designer
Star Trek Online

Diskutiert diesen Blog im Forum

Quelle: Startrekonline.com

    

Ersten Kommentar schreiben

Antworten