Vorgestellt: Mogai und Valdore

Die Mogai war ein mächtiges Schiff, das vom Romulanischen Sternenimperium gegen Ende des 24. Jahrhunderts eingesetzt wurde. Es spielte eine Schlüsselrolle im Kampf gegen Shinzons Scimitar und ermöglichte den romulanischen Streitkräften und ihren ungewöhnlichen Verbündeten in der U.S.S. Enterprise, den Kampf für sich zu entscheiden. Die Mogai verfügt über eine durchschnittliche Wende- und Impulsgeschwindigkeit, trägt jedoch mehr Waffen als die Dhelan und weist erheblich mehr Hüllenstärke auf.

HINWEIS: Spieler, die sowohl die Aufrüstung als auch die Nachrüstung eines romulanischen Schiffs mit dem Legacy-Paket oder im Spiel über den C-Store erworben haben, bekommen zwei Konsolen, die im Schiff verwendet werden können – zudem können sie auch auf der Flottenversion der Klasse ausgerüstet werden, sollte man sie besitzen. Diese Konsolen gewähren einzigartige Setboni, wenn sie zusammen ausgerüstet werden. Details zu diesem Setbonus stehen weiter unten.

Schwerer Mogai-Warbird – Nachrüstung (2.000 ZEN)
(Klasse 5 – Verfügbar im Legacy-Paket und im Spiel über den C-Store)

Die Nachrüstung des schweren Mogai-Warbirds ist eine aufgewertete, nachgerüstete Version des schweren Mogai-Warbirds.

Er weist eine romulanische Kampf-Tarnvorrichtung auf. Diese Tarnvorrichtung kann im Kampf verwendet werden, aber eure Waffen- und Schildsysteme sind währenddessen offline.

Die Nachrüstung des schweren Mogai-Warbirds besitzt eine universelle Ionisierter-Partikelstrahl-Konsole. Diese Konsole stärkt all eure Energiewaffen mit einer negativen Ionenladung, die an eurem Ziel verweilt und es anfällig für euren mächtigen ionisierten Partikelstrahl werden lässt. Der ionisierte Partikelstrahl kann nach Belieben aktiviert werden, ist jedoch bei anfälligen Zielen um ein Vielfaches effektiver.

HINWEIS: Der Kauf dieses Schiffs im C-Store wird seinem Besitzer ermöglichen, beim Erwerb eines verbesserten schweren Kreuzers – Nachrüstung einen Flottenschiffsmodul-Rabatt zu erhalten.

Schwerer Valdore-Warbird (1.000 ZEN)

Quelle: Startrekonline.com

  

Ersten Kommentar schreiben

Antworten